„still werden – stille sein – wegloser weg“

Ihre erste Ausbildung schloss Anna Gamma mit dem Volksschullehrerinnen Diplom ab. Danach studierte sie Psychologie und Philosophie an der Universität Zürich, wo sie als wissenschaftliche Assistentin promovierte.

1979 trat sie ins  Katharina-Werk  ein. Über viele Jahre war Anna Gamma in verschiedenen Institutionen in leitender Stellung tätig und wirkte in mehreren internationalen Projekten (Philippinen, Israel/Palästina, Balkan) mit.

So war sie langjährige Leiterin des  Lassalle-Instituts  mit den Schwerpunkten Leadership-Training, Entwicklung von Lehrgängen, Beratung, Executive Coaching.

Seit 2010 liegt der Schwerpunkt ihrer beruflichen Selbständigkeit auf Zen & Leadership in Trainings, Coaching und Beratung.

Der Beginn ihrer  Zen-Praxis   geht auf Pater Lassalle Ende der 1970-er Jahre zurück. 2003 ernannten Pia Gyger Roshi und Niklaus Brantschen Roshi Anna Gamma zur Zen-Lehrerin und 2012 erhielt sie mit Inka Shomei die Bestätigung als  Zen-Meisterin (Roshi)  und den Dharma Namen Myoan Kanzeon Maria.

Sie ist Mitglied der  White Plum Asanga und der  Glassman-Lassalle Zen-Linie,  sowie Leiterin des  Zen Zentrums   Offener Kreis in Luzern, das sie zusammen mit Gerhard Hüppi 2006 gründete.